Ernst Holzmann: Erlebnisse - Erfahrungen - Erkenntnisse

Meine Gedanken über das, was im Leben wirklich zählt.

Gastbeiträge - Interviews, Zusammen-Leben

Happy Wife = Happy Life!

Happy Wife gleich Happy Life: Irgendwie klingt dieser Slogan nach Capri und Orangensaft, dachte ich zunächst, als ich die Überschrift zu diesem Gastbeitrag von Martina Lackner las.  Ich dachte zunächst an ein paar Zeilen über Werbung und nicht an einen Glaubenssatz, den sie aus ihrem nachfolgenden Gespräch mit Robert Henze als sein Motto entdeckte.

„Der Name Henze ist vermutlich den meisten Menschen nicht bekannt, aber der seiner Frau – Marina Friess, von Feminess, Unternehmerin, Autorin, Speakerin und Mentorin – schon. Marina ist ein Ausnahmetalent, von der gelernten Kosmetikerin ist sie aufgestiegen zur Topunternehmerin und führenden Veranstalterin von Frauenkongressen in Deutschland.

Ihr Geheimrezept kenne ich nicht, aber dafür ihren Mann, Robert Henze, der sie nicht nur bei den Veranstaltungen tatkräftig unterstützt, sondern sie auch privat in die Sonne setzt – klingt fast zu schön um wahr zu sein.

Ich habe Hr. Henze gefragt, wie er denn zu dem Schluss gekommen ist, glückliche Frau gleich glückliches Leben?

Seine Antwort: Ganz einfach: wenn meine Frau happy und zufrieden mit ihrem Leben ist, ihren beruflichen Traum verwirklichen kann, wirkt sich das automatisch auch auf meine Beziehung aus – glückliche Frau macht mich glücklich – ist doch logisch, oder?

Naja, dachte ich – wenn das logisch wäre, wieso denken dann nicht alle Männer in derselben Gleichung? Ich kenne eher die Gleichung – Happy child, Happy housewife, Happy man.

Abgesehen davon, dass daraus nie ein richtiger guter Werbeslogan werben könnte, weil man die Zunge dabei verdrehen muss, damit er flüssig über die Lippen kommt, fühlt er sich auch nicht wirklich gut an.

Henzes Antwort fällt kurz und knapp aus: Viele Männer haben keine guten Vorbilder – die Eltern haben schon traditionell gelebt, also kennen sie es gar nicht anders und sie machen sich auch darüber keine Gedanken.

Komisch dachte ich, wieso machen sich Männer keine Gedanken darüber, wie sie ihre Frauen glücklich machen können? Hr. Henzes Antwort dazu ist ganz klar: Männer denken, sie machen ihre Frauen glücklich, wenn sie ihnen eine schöne Halskette oder ein schickes Auto kaufen. Das Glück ist aber nicht von Dauer, sondern nur vorübergehend. Irgendwie bleibt in diesen Beziehungen immer etwas unerfüllt. (Was die die hohe Anzahl der Scheidungsraten in Deutschland erklären könnte). Und dann haben sie, die Männer, noch Angst, meint Henze. Das allerdings wird mir – selbst als Psychologin – ein Dorf mit sieben Siegeln bleiben.

Angst wovor eigentlich? Nicht in der Sonne zu stehen, sondern im Schatten, von seiner Frau dominiert zu werden, oder weniger Geld zu verdienen? Kann ich zwar rational nachvollziehen, aber bitte, was suchen diese  Ängste eigentlich in einer Liebesbeziehung?

Wieso muss „mann“, und ich gehe stark davon aus, dass Menschen sich lieben, wenn sie heiraten, eine Frau in den Schatten stellen? Ist das wirklich Liebe?

Herr Henze jedenfalls – so scheint es mir – führt mit Marina eine Liebesbeziehung. Er sagt ganz klar: Mir ist das Glück meiner Frau wichtig, sie eröffnet mir neue Welten. Ich bekomme durch sie mehr Weitblick und nebenbei, auch finanziell gesehen ist eine so erfolgreiche Frau ein Gewinn. Also ein doppelter Gewinn denke ich!

Und was prognostiziert Herr Henze, wenn er an die Zukunft der traditionell denkenden Männer denkt? Seiner Meinung nach werden diese Männer Single bleiben, mit kurzzeitigen Amüsements, aber nichts Ernstes. Frauen hingegen wollen erfolgreich sein und werden sich dazu auch die passenden Männer suchen.

Und damit Ihnen liebe Herren, ein Singleleben erspart bleibt, machen Sie sich doch mal Gedanken über Männer, die an der Seite erfolgreicher Frauen stehen*.

Einige von dieser anscheinend seltenen Spezies gibt es schon, man muss gar nicht weit suchen. Oder was meinen Sie?

Ich wünsche Ihnen allzeit ein HAPPY LIFE!

Viele Grüße
Martina Lackner

 

*Sollten Sie ein paar Beispiele dieser Männer und die Geschichte und Geheimnisse einer erfolgreichen Partnerschaft suchen, hier werden Sie fündig: In dem gerade erschienen Buch „Side by Side – Gemeinsam an die Spitze https://martinalackner.com/buch-beziehungen-auf-augenhoehe-foerdern-die-karriere/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: