Ernst Holzmann: Erlebnisse - Erfahrungen - Erkenntnisse

Meine Gedanken über das, was im Leben wirklich zählt.

Wieso dieser Blog?

Warum haben Sie eigentlich keinen Blog? Dies fragte mich der junge Mann beim Aussteigen nach unserer gemeinsamen Fahrt im ICE von Köln nach Berlin. Bei der wir ins Gespräch kamen und dabei die Zeit wie im Flug (oder Zug) verging. Er erzählte mir eine Menge aus seinem Leben, von seinem Studium und von seinem Besuch bei seiner todkranken Oma im Krankenhaus. Ich plauderte über meine Familie, meine spannenden Erfahrungen bei vielen Unternehmen und über meine Siege und Niederlagen als Spieler und Trainer auf dem Fußballplatz. Genauso über meine jetzigen Aktivitäten als Dozent an unterschiedlichen Hochschulen, oder wenn ich bei meinen Vorträgen über Führung und Strategie meine entsprechenden Erfahrungen weiter gebe.

Haben Sie Ihre Karriere eigentlich von Anfang an so geplant und würden Sie alles wieder genau so machen? Geplant habe ich relativ wenig, antwortete ich auf die Frage meines Sitznachbarn. Und vieles würde ich wieder so machen, aber nicht alles. Ich würde noch mehr reisen, noch mehr andere Kulturen kennenlernen wollen. Vielleicht hätte ich mein Glück auch als Profi-Sportler versuchen sollen, aber dann wären mir andere Erlebnisse und Erfahrungen entgangen, die ich heute nicht missen möchte. Aber ich bin ja noch kein alter Mann und habe ja noch genügend Zeit, die Welt zu bereisen und jeden Tag dazu zu lernen.

Was würden Sie heute jungen Menschen empfehlen, zum Beispiel mir? Schwer zu sagen, antwortete ich. Wenn Sie es schaffen, der Lebensweisheit von Laotse nahe zu kommen, dann sind Sie ihrem Glück schon ziemlich nahe. „Wähle einen Beruf, den du liebst. Dann brauchst Du keinen Tag mehr in Deinem Leben arbeiten“. Das hat er gesagt, der „alte Chinese“, diese Empfehlung habe auch ich immer versucht zu beherzigen. Und spätestens dann, wenn ich das Gefühl hatte, dass meine „Liebe“ nachzulassen beginnt, habe ich mich wieder auf die Suche gemacht. Heute glaube ich, dass ich angekommen bin. Auch wenn mein aktueller „Beruf“ auch manchmal anstrengend sein kann, ich oft unterwegs bin und die Knochen ab und zu auch mal zwicken.

Als ich mich von der gemeinsamen Zugfahrt erholt hatte, habe ich mit meinem Blog angefangen. Um meine Gedanken auch mit Ihnen zu teilen und uns über unsere Erlebnisse, Erfahrungen und Erkenntnisse auszutauschen. Darüber, was im Leben wirklich zählt und auf was es ankommt. Ich lade Sie herzlich dazu ein und freue mich auf unser Kennenlernen. Vielleicht auch im „richtigen“ Leben und nicht nur virtuell…

14 Kommentare zu „Wieso dieser Blog?

  1. Guten Morgen Herr Holzmann,,
    schon Ihre Blogeinleitung findet mein Interesse. Denn Ihre Ausdrucksweise empfinde ich sofort als angenehm rund. Virtuelle und reale Welt wieder einmal eine Aufspaltung der Realität durch den Menschen, was dieser dann später wieder überwinden muss, da es eigentlich nichts Trennendes gibt in der Welt, es sei denn er schafft es durch Worte und befestigt diese teils unüberwindlich mit Emotionen. Thesen?
    Mit herzlichen Grüßen
    Christoph Appel
    Leipzig

    Gefällt mir

  2. Ein klasse Blog! Ich mag es sehr, dass hier der Mensch im Mittelpunkt steht und nicht wie in üblichen Blogs: die Mode, das Essen oder verunglückte Gesangseinlagen.
    Ich wünsche Ihnen viele gute Geschichten und neue Leser.
    Liebe Grüße
    Frank Lübke

    Gefällt mir

  3. Hallo Herr Holzmann,

    ich freue mich, dass ich diese äußerst interessante, herausragend „andere“ Seite fand, die Sie auf so sympathische und überzeugende Weise in die Welt brachten.
    Und da Sie einem Stubentiger dienen, wissen Sie offensichtlich, was sich gehört 😉 🙂
    Ich werde Sie hier regelmäßig „besuchen“.
    Viele Grüße und eine gute Zeit für Sie
    Gabriele

    Gefällt mir

  4. Hallo Hr. Holzmann,
    da ich in Kürze auch mit einem neuen Team starten werde, habe ich Ihren Blog mit besonderem Interesse gelesen. Hat mich doch sehr nachdenklich gemacht, wie ich bisher immer gestartet bin. Ihr Blog hat mir nun die eine oder andere Anregung gegeben es einmal anders zu versuchen.
    Bitte weiter so ….

    Internette Grüße aus Dortmund
    Jürgen

    Gefällt mir

    1. Hallo Jürgen,
      es freut mich, dass Ihnen meine Gedanken entsprechende Inspirationen gegeben haben!
      Ich wünsche Ihnen einen guten Start mit Ihrem neuen Team und viele Grüße von Potsdam nach Dortmund.
      Ernst Holzmann

      Gefällt mir

  5. Hallo Herr Holzmann,

    ich bin ebenfalls vor ein paar Tagen über Ihren Blog gestolpert und konnte einige neue Erkenntnisse, Anregungen bzw. Sichtweisen herausfiltern.
    Sie besitzen eine schöne rhetorische Gabe, um Menschen Ihre Sichtweisen und Erfahrungen angenehm und verständlich darzulegen.
    Ich belese mich aktuell bzgl. Führung usw., um auf einen weiteren Karriereschritt grob vorbereitet zu sein.
    Machen Sie weiter so, ich werde Ihren Blog weiter verfolgen…!

    Schöne Grüße aus dem Westerwald
    Kai Schröder

    Gefällt mir

    1. Hallo Herr Schröder,
      vielen Dank für Ihre Rückmeldung, über die ich mich sehr gefreut habe!
      Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg, auch für den nächsten Karriereschritt, und schicke schwül-warme Grüße von Potsdam in den Westerwald.
      Ernst Holzmann

      Gefällt mir

  6. Hallo Herr Holzmann, nun hier noch ein kurzer Nachtrag. Erst nach meinem Kommentar zu Ihrem >Nachruf< habe ich den kompletten Text gelesen. Sie sprechen mir aus der Seele und ich hoffe, dass "unsere" Enkelkinder noch in den Genuss kommen, einen Teil dieser, von Ihnen beschriebenen Werte vermittelt zu bekommen. Ich habe gerade das große Glück gehabt den Pfeiffer Big Sur State Park California besuchen zu dürfen. Alte, hohe, starke Zedern die sich im Wind wiegen und ggfs., wenn die Wurzeln keinen Halt mehr finden, durch andere gehalten und gestützt werden. Wie klein ich mir da vorkam und dennoch unendlich beschenkt.
    Danke noch mal. Toller Blog.
    Kerstin Gundermann

    Gefällt mir

    1. Herzlichen Dank für Ihre zusätzlichen Gedanken und für Ihr Kompliment, über das ich mich sehr gefreut habe! Noch ist ja Hoffnung für unsere Enkelkinder, auch wenn es die „berühmte“ Minute vor Zwölf ist…

      Viele Grüße
      Ernst Holzmann

      Gefällt mir

  7. Sehr geehrter Herr Holzmann,
    ich freue mich, dass ich Ihren Blog gefunden habe. Ihre Themen passen zu mir und lassen sich auch gut lesen. Es tut gut, zu wissen, dass „unsere“ moralischen Werte doch noch nicht ganz verkommen sind.
    Ich freue mich auf weitere Themen

    Viele Grüße aus Gotha
    Grit Schmidt

    Gefällt mir

    1. Hallo Frau Schmidt,
      vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung! Es freut mich sehr, dass Ihnen meine Gedanken gefallen und es gibt immer mehr Menschen, die verstehen, auf welchen Werten unser Zusammenleben beruht… 🙂
      Viele Grüße
      Ernst Holzmann

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s